Golden Rules

Kochen, backen, einmachen, gärtnern? Konfitüre, Kuchen, Ketchup, Kürbis? Die Küche ist dein Lieblingsort und der Herd dein Freund? Das Gärtnern ist dein Yoga? Teile deine Leidenschaft in unserem Tauschklub für selbst gemachte oder selbst geerntete Lebensmittel! Tausch deine tollen kulinarischen Produkte gegen andere genauso tolle. Tausch dich glücklich bei foodXchange Berlin. Wie das genau geht erfährst du hier.

Was ist foodXchange Berlin?
Wir sind ein privater Tauschklub für selbst gemachte oder selbst geerntete Lebensmittel. Bei uns triffst du Menschen für die gut Kochen und Backen genauso wichtig und schön ist wie für dich. Wir treffen uns meistens einmal in jeder Jahreszeit, um unsere neusten kulinarischen Kreationen oder die letzte Ernte zu probieren und zu tauschen. Nach jedem Klubtermin gehst Du mit eingetauschten wunderbaren Lebensmitteln nach Hause, die es sonst nirgendwo gibt.

Warum ist foodXchange Berlin ein Klub?
Wir haben alle kein Gewerbe oder Laden. Wir produzieren tolle Lebensmittel als Hobby und weil es uns glücklich macht. Wir treffen uns als privater Klub, damit wir nicht mit einem öffentlichen Markt verwechselt werden, für den es viele Vorschriften wie Gewerbeanmeldung und Hygienerichtlinien gibt. Wir tauschen.

Kann ich bei foodXchange auch was kaufen?
Nein. Wir tauschen nur, wir verkaufen nicht, weil wir finden, das Geld auch mal Nebensache sein kann. Keiner von uns möchte ein Gewerbe betreiben. Wir sind nur an guten Lebensmitteln von gleich gesinnten Menschen interessiert, es macht uns Spaß diese zu probieren und gegen eigene selbst gemachte Lebensmittel zu tauschen.

Was muss ich tun um bei foodXchange Berlin dabei zu sein?
Wenn du mitmachen möchtest, meldest du dich am Besten unter foodxchange@web.de an. Oder du kommst einfach vorbei. Die aktuellen Termine findest du auf Facebook und hier.

Wann und wo findet die foodXchange statt?
Wir treffen uns einmal in jeder Saison. Vor Ostern, im Frühsommer, im Herbst und vor weihnachten.  Meistens in der Markthalle Neun. Klar gibt es auch mal Ausnahmen oder Sondertermine Unsere Termine erfährst du auf der Facebookseite. Und hier. Auf Facebook kannst Du zur jeweiligen Veranstaltung beitreten und ankündigen, was Du mitbringst!

Wer steckt hinter foodXchange Berlin?
Die Gründerinnen von foodXchange sind Pamela Dorsch, Initiatorin des beliebten Naschmarkts in der Markthalle Neun und Cathrin Brandes, Gastronomieberaterin, Foodbloggerin (Berlin Tidbits) und Betreiberin des Speisenklub Neukölln.

Warum muss ich bei foodXchange Berlin manchmal einen Beitrag zahlen?
Wir organisieren für die Tauschtermine eine passende Location mit Tischen, Stühlen etc..Wir machen Werbung und lassen Karten und Poster drucken, damit so viele interessante Tauschpartner wie möglich den Weg zu uns finden. Dazu nutzen wir die Beiträge.

Wo findet foodXchange Berlin statt?
Tollerweise dürfen wir unsere Termine derzeit in der Markthalle Neun in Kreuzberg stattfinden lassen: http://www.markthalleneun.de Vielleicht bietet sich auch mal eine andere Location an. Auf unserer Facebookseite erfahrt ihr immer das Neueste dazu.

Wie laufen denn die Tauschtermine ab?
Ab 18:00 Uhr ist Aufbau. Ihr kommt mit euren Produkten, meldet euch bei uns an, bekommt eure Tauschkarten, baut alles auf einem Tisch auf und bereitet Häppchen oder Proben vor. Das ist wichtig, denn man will ja wissen, was man tauscht.

Um 18:30 Uhr geht es los. Jetzt wird probiert, verglichen und geboten. Ca 1/2 Stunde lang. Dein Tischnachbar hat leckeren Erdbeerlikör gemacht? Dann trag in seine Tauschkarte ein, wie viele von deinen Konfitüregläsern du ihm für eine Flasche bietest. Am Ende kann er entscheiden, welche Tauschangebote auf seiner Tauschkarte er annimmt.

Gegen 19:00 Uhr gehen dann die Köstlichkeiten über den Tisch!

Wie viel sollte man denn zum Tauschen mitbringen?                                                                    Das hängt ganz davon ab, wie viel Du hast und wie viel Du wieder mitnehmen möchtest. Manche kommen mit drei Flaschen Sirup und manche mit kistenweise selbstgeernteten Äpfeln. Denkt immer dran, dass die meisten vor dem Tauschen etwas probieren wollen.

Was sollte man noch beachten?
Bitte verpacke deine Lebensmittel sicher und transportfähig. Wenn du selbst geerntetes Obst und Gemüse mitbringst, denke an ein paar Beutel für deine Abnehmer. Auch Kekse etc.. können in Papiertüten verpackt werden.
Bring alles mit, was du zum Vorbereiten der Probierhäppchen brauchst: Schneidebrett, Messer, evtl. etwas Brot. Zum Probieren von Getränken oder ähnliches sind auch Löffel ideal.

Bitte denkt an die Umwelt und vermeidet unnötigen Plastikmüll. Danke!

Habt ihr noch mehr Fragen? Mailt sie uns! Wir freuen uns auf Euch!
mail: foodxchange@web.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s